Corpus Myotherapie

Anwendungsgebiete

Die Lösung bei Dysfunktionen des Bewegungsapparates.

 

  • Schnappfinger - Tendovaginitis stenosan
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Migräne
  • Ischias Beschwerden
  • Knieschmerzen
  • Hüftschmerzen
  • Schwindel
  • Neuralgien
  • Harninkontinenz
  • Tinnitus
  •  Muskelpropleme
  •  Sportverletzunge
  •  postoperative Nachbehandlung

 

Corpus Myotherapie (CMT)

Die Lösung bei Disfunktionen des Bewegungsaperates.

 

Aufgaben unserer Skelettmuskulatur:
Die Skelettmuskulatur macht etwa die Hälfte unserer Körpermasse aus. Diese Muskeln haben mehrere Funktionen zu erfüllen. Sie sind für die Bewegung zuständig und halten uns gegen die Schwerkraft in Position. Darüber hinaus haben sie eine ganz wichtige Aufgabe: sie schützen Gelenke und Knochen gegen Verletzungen im Falle eines Sturz oder Unfalls.
Die Beugung (Flexion) und die Streckung (Extension) sind Bewegungen der Skelettmuskulatur. Das heißt, der Muskel streckt sich, kehrt dann in seine ursprünglichen Länge zurück und entspannen sich wieder.

Ursachen für dauerhafte Muskelverspannungen und Muskelverkrampfungen (Schmerz):

Durch ein plötzliches Ereignis, einen Unfall, zu schnell Bewegung oder Sturz, wird ein Teil unserer Skelettmuskulatur plötzlich gestreckt. Dann folgt, zum Schutz unserer Gelenke und Knochen, der Gegenreflex. Das heißt der Muskel zieht sich wieder abrupt zurück.

Die Intensität der Kontraktion wird durch den Streckreflex verursacht und hängt von der Geschwindigkeit und/oder der Amplitude der Muskeldehnung ab. Mit anderen Worten, je plötzlicher und/oder stärker die durchgeführte Dehnung ist, desto kräftiger wird der Kontraktionsreflex sein. Die Verkürzung stoppt von selbst, sobald der Muskel in seiner Ursprünglichen Postition/Größe ist, also nicht mehr gestreckt wird. So sieht ein normaler Ablauf aus.

Wenn die Intensität der Streckung und somit auch des Zurückziehens zu stark sind, finden wir sehr oft das Phänomen, dass das Zusammenziehen der Muskeln nicht mehr aufhört. Somit kommt es zu einer Muskelverkrampfung. Da sich diese Kontraktion nicht von selbst stoppt, ist sie nach Wochen, Monaten und Jahren nach dem Schock noch feststellbar ist. Durch diese andauernde Kontraktion des Muskels kommt es zur Verhärtung, die sich in Schmerzen äußern.

Bleibt eine solche Kontraktur lange Zeit unbehandelt, dann kann es auch zu Bandscheibenvorfällen kommen.

Diagnose:
Bei der Untersuchung kann eine Muskelverspannung oder Muskelverkrampfung recht rasch diagnostiziert werden. Wenn der Patient sich entspannt in liegender Position befindet, findet man verspannte oder verkrampfte Muskel durch Abtasten (palpieren). Diese Muskeln sind hart und Muskel ist hart und schmerzt bei der Berührung. Manchmal haben Muskelverkrampfungen auch Gelenksdeformationen zu Folge.

Wirkung der Corpus Myotherapie (CMT):

Die Corpus Myotherapie (CMT)   greift in solchen Fällen in diesen ungesunden Kreislauf ein. Das Ziel ist es die Muskelverspannung oder  Muskelverkrampfung  zu beenden, die richtige Programmierungen der Muskeln wieder herzustellen und sie in ihre ursprüngliche Form/Größe zurück zu bringen. Dadurch wird der Schmerz beseitigt und die Physionomie der Muskelketten wieder hergestellt.

 

Corpus Myotherapie ist die Weiterentwicklung nach Dr. Jan Polak Brachy Myotherapie